Höchsten Designanspruch: ASSA ABLOY passt Portfolio für Glasanwendungen an

Glas prägt das Erscheinungsbild heutiger Architektur wie kaum ein anderer Werkstoff. Gleichzeitig wachsen die Ansprüche an das Glasdesign und seine Funktionalitäten. Die Branche wünscht sich dabei vor allem symmetrische und harmonische Sicherheitselemente, die einfach und komfortabel zu handhaben sind. Um diesem Wunsch gerecht zu werden, hat die ASSA ABLOY (Schweiz) AG jetzt ihr Portfolio der Marke Planet für Glaslösungen überarbeitet und harmonisiert.

Unter anderem gibt es die bewährten Absenkdichtungen für Glastüren teilweise neu in der Trendfarbe schwarz sowie im vereinheitlichten symmetrischen Design. Das erweiterte Angebot für Türdicken bis zu 16 Millimetern erlaubt zukünftig auch den Einsatz bei Rauch- und Brandschutztüren aus Glas. Völlig neu im Sortiment ist zudem die erste Planet Fingerschutzlösung für Ganzglastüren. 

Ob als Trennwand-, Raum-in-Raum-System oder für einen vollflächig und lichtdurchfluteten Blick – dem Gestaltungsspielraum mit Glas sind heutzutage nahezu keine Grenzen gesetzt. Symmetrie liegt dabei voll im Trend: Mehr denn je achten Architekten, Bauherren und auch die Glassystemhersteller auf die Verwendung von sicherheitstechnischen Glaslösungen, die einheitliche Symmetrien und moderne, harmonische Designs bieten.

Neue Farbe, neue Designvielfalt

Die aktuellen Trends greift ASSA ABLOY geschickt auf, indem den bisher verfügbaren Eloxal-Designs EV1-farblos und Inox-Style bei der aufgeklebten Absenkdichtung KG-S schmal jetzt zusätzlich die Oberfläche schwarz eloxiert hinzugefügt wurde. Die beliebte und schnell montierbare Absenkdichtung ist damit für jedes aktuelle Interieur-Design als perfekte farbliche Lösung erhältlich.

Schmalste Absenkdichtung der Welt überzeugt

Im Sinne einer designorientierten, harmonischen Architektur kommt die schmalste Absenkdichtung der Welt zum Einsatz und gewährleistet eine symmetrische Ansicht der Stirnseite bereits ab der kleinsten Glasstärke von acht Millimetern. Das ermöglicht Architekten und Glassystemherstellern ein Höchstmass an Flexibilität und Entscheidungssicherheit in der Planungsphase, sind doch unterschiedliche Glasdicken in der Vergangenheit oft ein Hinderungsgrund für die perfekte Symmetrie einer Glaswand gewesen. Um das System nach oben hin zu vervollständigen, ist neu auch eine Absenkdichtung bei 16 Millimeter dickem Glas für den Einsatz an Brandschutztüren verfügbar.

Fingerschutz für Glas

Mit der neuen Planet Fingerschutzlösung für Ganzglastüren erweitert Planet sein Sortiment im Anwendungsbereich Glastüren. So ist das bandseitige Abdeckprofil AG1 mit einem geklebten und einzigartigen, nachträglich verstellbaren Clip-System ausgestattet worden. Durch den verschiebbaren Edelstahlclip lässt sich auf diese Weise auch nach dem Verkleben der Kunststoffhalter auf dem Glas noch eine Korrektur der Position des Abdeckprofils vornehmen. Ausserdem wird dieses aufgesteckt und nicht geklebt, was neben der nachträglichen Verstellbarkeit auch ein einfaches Demontieren ermöglicht, wenn beispielsweise Arbeiten am Türflügel nötig sind. Durch das Clipsystem lassen sich die Profile auf Zarge und Flügel in Sekundenschnelle abnehmen und wieder aufbringen.

Die zweite neue Komponente, das Zusatzprofil RG 1, wurde so entwickelt, dass auch die Befestigung der Einhängeleiste des Rollos für Glastüren so einfach und komfortabel ist wie möglich. Es wird verklebt und kann über seine Nut bequem mit dem Standard-Rollo verschraubt werden. Dabei erlaubt das modulare Adapterprofil das nachträgliche Einstellen der Tuchspannung des Rollos und garantiert auf diese Weise die normgerechte Schutzfunktion. Das Lagersortiment der Händler wird dazu mit nur einem zusätzlichen Profil zum Glassortiment aufgerüstet. Der Fingerschutz für Ganzglastüren ist ebenfalls in schwarz eloxiert erhältlich.