Handloses Türöffnen mit dem Fusstüröffner Planet NoHander

Besondere Zeiten bringen besondere Ergebnisse hervor – Der neue Fusstüröffner Planet ‚NoHander‘ ist vermutlich die am schnellsten entwickelte und zur Marktreife gebrachte Produktinnovation der Marke Planet, Teil der ASSA ABLOY Gruppe. Von der ersten Idee dieses einfach und schnell zu installierenden Öffnungssystems, das das Berühren von Türdrückern effektiv vermeidet, bis zum Produktlaunch vergingen nur drei Wochen. Der handlose Türöffner lässt sich äusserst kostengünstig bei nahezu allen Flügeltüren nachrüsten und funktioniert in Kombination mit einem Türdrücker. Dank seines intelligenten Klemmmechanismus und zuverlässiger Klebetechnologie lässt er sich ausserdem in wenigen Minuten montieren und, falls gewünscht, ohne Beschädigung der Tür wieder völlig spurlos entfernen.

Türklinken gelten schon immer als hygienisch bedenkliche Griffflächen. Doch in der aktuellen Pandemiesituation sind sie bedenklicher denn je. Auch das Planet-Team spürte, wie sich seit Corona das Hygieneverhalten innerhalb kürzester Zeit geändert hat und wie kompliziert es im Büroalltag mitunter umzusetzen war. „Wir wollten deshalb möglichst zeitnah ein System entwickeln, welches ein unkompliziertes und vor allem handloses Öffnen von idealerweise allen Türtypen ermöglicht“, erklärt Andreas Brändle, Leiter Forschung und Entwicklung und Treiber der Entwicklung des Planet ‚NoHander‘. Hinzu kam die Motivation, in diesen herausfordernden Zeiten als Unternehmen einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten.

Einsatzbereit in fünf Minuten

Gesagt. Getan. Der erste funktionierende Prototyp des Planet Fusstüröffners wurde bereits eine Woche nach den ersten Feierabendgesprächen an einer Tür montiert und nach insgesamt nur drei Wochen erfolgreich auf den Markt gebracht. Aktuell ist der Planet ‚NoHander‘ mit fast jeder Flügeltür kompatibel, egal ob aus Holz, Metall, PVC oder Glas. Die Installation ist denkbar einfach und verlangt kein Vorwissen. Der gesamte Vorgang dauert nicht länger als fünf Minuten und ist ohne zusätzliches Werkzeug durchführbar. Im Installationsset sind alle notwendigen Komponenten jeweils paarweise für die Vorder- und Rückseite einer Tür enthalten.

Unendliche Möglichkeiten

Das neue handlose Öffnungssystem der Marke Planet ist aktuell das einzige System am Markt, welches das Öffnen von drückerbetätigten Drehflügeltüren mit dem Fuss ermöglicht und ohne Bearbeitung des Türblattes in wenigen Minuten funktionsfähig ist. Die Einsatzmöglichkeiten des Planet ‚NoHander‘ sind nahezu unbegrenzt. „Natürlich denkt man sofort an Betriebs- oder öffentliche Toiletten, bei denen sich die Ausgangstür nicht automatisch öffnet“, sagt Marco Slongo, Niederlassungsleiter der Planet GDZ AG, Teil der ASSA ABLOY Gruppe in Tagelswangen. „Wir kennen alle aus eigener Erfahrung die Zwickmühle, wenn die Trocknungstücher ausgegangen sind und man deshalb gezwungen ist, den Türdrücker mit frisch gewaschenen Händen direkt anzufassen.“

Der Einbau des Planet ‚NoHander‘ lohnt sich aber nicht nur aus rein hygienischen Erwägungen. Auch im Büro oder privaten Umfeld zu Hause ist er durchaus eine Überlegung wert. Ob mit vollen Einkaufstaschen, bei einem Handicap, einer Armverletzung oder dergleichen: Der Zugang zu den eigenen vier Wänden ist mit dem ‚NoHander‘ immer einfach und komfortabel möglich. In Büro- und industriellen Produktionsgebäuden sind zentrale, oft begangene Türen ideale Kandidaten für eine Nachrüstung mit dem Fusstüröffner. Denn im Vergleich zu anderen verfügbaren Lösungen ist dieser ohne Anpassungen schnell an der Tür zu installieren, betätigt den Türdrücker und ist zudem erschwinglich.

Hygienisch und komfortabel

Der Planet Fusstüröffner besteht aus rostfreiem, hygienischem Edelstahl und erlaubt darüber hinaus die einfache Reinigung des Türflügels. Dazu wird der Fussdrücker lediglich aus der Grundplatte heraus- und nach dem Reinigen wieder zurückgeschoben. Damit ist der Planet ‚NoHander‘ auch besonders attraktiv für das Nachrüsten von Türen in Spitälern, Pflegeheimen und anderen sozial-medizinischen Einrichtungen sowie den aktuell vielerorts eingerichteten Behelfskrankenhäusern. Kleinere Läden und Boutiquen, die in den nächsten Tagen und Wochen unter Einhaltung der strengen Hygiene- und Abstandsregeln wieder öffnen dürfen, könnten ebenfalls vom Einbau des handlosen Türöffners profitieren.

Ein Zeichen setzen

„Wir möchten mit diesem neuen Produkt ausserdem unsere Partnerbetriebe, Händler und Schlüsseldienste bei ihren Vertriebsaktivitäten in dieser herausfordernden Zeit unterstützen“, erklärt Marco Slongo. Deshalb verzichtet das Unternehmen beim Verkaufskanal bewusst auf den Vertrieb via E-Commerce und bei der Preisgestaltung zum Markteintritt des Planet Fusstüröffners auf eine Marge im Sinne einer „Corona-Contribution“.